Altstadt LIVE
Kneipen und Musik vom Feinsten!


Altstadt LIVE - 2. Oktober 2017

Altstadt Live mit Funky Monks - es rockt und grooved in allen Ecken!
Altstadt Live ist das größte Kneipenmusikfestival der Region. Zum siebten Mal laden die Altstadtwirte zur Herbstausgabe am Abend vor dem "Tag der Deutschen Einheit". Also raus dem Wohnzimmer und rein in die gute Stube Osnabrücks. Der Eintritt ist immer noch frei!

Lagerhalle: Funky Monks (Foto: Jacek Wujczak)

Lagerhalle: Funky Monks | Rolandsmauer 26, Beginn: 21.30 Uhr
Die Funky Monks, das sind treibende Tanzbeats und funky Gitarren, groovige Bässe und rotzige Riffs. Cover-Musik mit Herzblut.
Es gibt so viel unglaublich schöne Popmusik. Trotzdem spielen die meisten Nachspielkapellen mehr oder weniger das gleiche Repertoire, weil das Publikum es angeblich so hören will. Die Funky Monks glauben allerdings nicht daran, dass man immer nur die alten Gassenhauer spielen darf, um die Menschen zu begeistern. Kurzum: Funky Monks spielen moderne Cover-Versionen unverbrauchter Hits.
Aus den Tiefen des Song-Ozeans haben sie sich die Perlen herausgefischt, die ebenfalls jeder kennt und liebt, deren Verfallsdatum aber noch längst nicht abgelaufen ist. Ein modernes Programm, in dem sich die Hits die Klinke in die Hand geben. Denn mit der Musik von Kings Of Leon, Gossip, Amy Winehouse, Pink, Lenny Kravitz oder den Red Hot Chili Peppers kann wohl jeder Pop- und Rockfan etwas anfangen. Zu letzteren gibt es dann auch ein ganz besonderes Verhältnis. Wie der Bandname bereits verrät, ging die Band einst aus einer Red Hot Chili Peppers Tribute Band hervor. Aus diesem Grund haben sie immer einige ihrer persönlichen Lieblingssongs des 1991er Meisterwerks Blood Sugar Sex Magic im Programm.
Mit Leidenschaft und Spielfreude gehen die Vier ans Werk, um die Songs mit ebensolcher Intensität zu performen, wie deren Urheber. Hier geht es eben nicht um schnöde 1:1-Umsetzungen. Stattdessen wurden viele Nummern kraftvoll für die kleine Rock'n'Roll-Besetzung Bass, Gitarre und Schlagzeug umarrangiert. Was dabei herauskommt ist geradeaus, knackig und schnörkellos, jedoch stets im Geiste des Originals.
Und als wenn sich das nicht schon genug von vielen anderen Cover-Bands abheben würde, ist da noch die beeindruckende Stimme von Sängerin Suse, die bisweilen eine unfassbare Power entfacht, aber auch ganz zart und zerbrechlich klingen kann, so dass schon mancher Musikfreund mit offenen Mund vor der Bühne stand.

Lagerhalle: We Spread Shiny Shit

Lagerhalle: We Spread Shiny Shit | Rolandsmauer 26, Beginn: 20.00 Uhr
Stutzen ist oftmals die Reaktion beim erstmaligen Hören des paradoxen Bandnamens WE SPREAD SHINY SHIT. Das ist gut, denn stutzen heißt aufhorchen und aufhorchen heißt hören und hören heißt fühlen. Sei es Soul jeglicher Art (Erykah Badu, Hiatus Kaiyote), Hip Hop (Anderson .Paak, BadBadNotGood) oder einfach…alles - mit allem, was inspiriert, machen fünf Kunstköpfe das, was sie für Musik halten.
Am 2. Mai 2017 stellen We Spread Shiny Shit ihre erste EP unter dem Namen "Insomnia“ vor. Mit vier Songs zeigt die Osnabrücker Band, was sie unter „Badass Pop“ versteht. Mit Gesang und Rap definieren sich die Facetten des selbsternannten Genres, die von der Groovefraktion mit Beats ihren Feinschliff erhält. Die autobiografischen Texte von Frontfrau Nhat Vi ergänzen unter anderem mit Themen über das undurchsichtige Ich, Polemik sowie der Liebe.
Man mag sich beim erstmaligen Hören wundern, was sich hinter dem Bandnamen WE SPREAD SHINY SHIT verbirgt, doch auch bald erkennen, dass alles seinen Glanz haben kann.

Joe Enochs Sportsbar: Fly with me to Malibu

Joe Enochs Sportsbar / Osnabrück BierCarée: Fly with me to Malibu | Heger Strasse 4/5, Beginn 20.30 Uhr
Die Könige des Rockschlagers
Die weißen Anzüge sind frisch sandgestrahlt und glänzen in der Herbstsonne. Das Motto bei Joe in der Sportsbar lautet: "unplugged" Nöö; "Songs zur Einheit" Nööööö; "VOLLGAS und PARTY" YYYEEESSS

StadtgalerieCafé: Open Stage

StadtgalerieCafé: Open Stage | Große Gildewart 14, Beginn 20.00 Uhr

 

Haus der Jugend: Shoreline

Haus der Jugend: Shoreline | Große Gildewart 6-9, Beginn 20.00 Uhr
Frische, junge Punkrockband aus Münster, Deutschland. Touren quer über das europäische Festland und Großbritannien seit 2016. Für Fans von The Flatliners, Gnarwolves, Iron Chic.

Warsteiner Treff: Chris Rehers und Jörg Mehring von Livemukke.de

Warsteiner Treff: Chris Rehers und Jörg Mehring von Livemukke.de | Krahnstrasse 51, Beginn: 20.30 Uhr
Zwei Stimmen, Gitarre, Standschlagzeug und los geht's - 100% live, hautnah & spontan! Diese Jungs sind der Geheimtipp aus Osnabrück. Ihre sympathische und (meist) niveauvolle Performance von Songs des Kings (Elvis) und der Opas (Stones & Beatles) über die Prinzen (Backstreet Boys & Bryan Adams) bis hin zu den Ladies (Gaga & Helene) ist jedes Mal ein besonderes Erlebnis.. www.livemukke.de 

Sonnendeck: Buddy and the Hotdogs

Sonnendeck: Buddy and the Hotdogs | Lohstraße 22, Beginn 20.30 Uhr
Partytime der 50er und 60er ist angesagt, da hat kaum jemand die Chance, die Beine und Hände stillzuhalten. Dazu ein stilechtes Outfit jener Zeiten, viel Klassiker im Gepäck und ab geht die Rock`n Roll Partyshow. Bei Buddy and the Hotdogs brennt wirklich der Reifen. Girls went mad after visiting the buddyshow.
Das waren noch… Zeiten… Blue Jeans, Petticoats, Grease, schwungvolle Haarprachten, Autokino, wilde Liebesnächte, Eis am Stiel. Wer blickt nicht gerne zurück?
Buddy and the hotdogs haben sich nur eines zum Ziel gesetzt: unsere Helden von damals wieder auferstehen zu lassen. Wer kennt Sie nicht: Buddy Holly, Elvis Presley, Little Richard, und Jerry Lee Lewis. Treffen sie Ihre Größen aus der guten alten Zeit wieder und erleben Sie hautnah live, was diese handgemachte Musik alles mit Ihnen anstellt. Vergessen Sie doch einfach mal für kurze Zeit Weichspülpop und Dosenmusik und machen sich einen heißen Rock`n'Roll Abend.

Schmales Handtuch: Stöbi, Pete & Schmitz

Schmales Handtuch: Stöbi, Pete & Schmitz | Hasestraße 46, Beginn 20.30 Uhr
Zu diesen drei Vollblutmusikern braucht man in Osnabrück eigentlich nicht mehr viel zu sagen - außer vielleicht, daß diese ungewöhnliche Besetzung einen Abend voller Leidenschaft und Herz in einem bunten Programm in Ihrem Lieblingswohnzimmer bei "Maria" verspricht. Songs von U2 über Jeff Healey bis Prince, Billy Joel, Ray Charles oder aber auch Westernhagen und Udo Jürgens zeigen, daß an diesem Abend Musik gespielt wird, die Spaß macht und aus der Hüfte gespielt wird. Rechtzeitig Plätze sichern....

The Whisky's: HARDWIRED TO SELF-UNPLUG (Ex-NUTELLICA)

The WHISKY American Rock Café: HARDWIRED TO SELF-UNPLUG (Ex-NUTELLICA) | Vitihof 22, Beginn 20.00 Uhr
Das Acoustic-Duo Stefan & Witti sind bekannt für ihre authentische Art von Metallica-Songs. Ausserdem gibt es noch einige andere Knaller "live" an diesem Abend. Nach dem Konzert gibt es noch eine derbe Portion an "Rock-Klassikern aus den Boxen.

Marktkschänke: Gordon - Acoustic-Electric-Vocal-Rock

Marktkschänke: Gordon - Acoustic-Electric-Vocal-Rock | Markt 20, Beginn: 19.30 Uhr
Drei Vollblutmusiker, die sich nach vielen Jahren Live- und Studiomusik einen Wunsch erfüllt haben: „making music for people who care“. Musik, die Spaß macht. Das sind Songs von „Supertramp, Billy Joel, Duran Duran, den Beatles, Toto“ und vielen anderen. Aber hier wird nicht eins zu eins gecovert! Jeder Song bekommt sein eigenes, unverwechselbares „Gordon“ Arrangement, instrumental wie auch gesanglich. Neben der kraftvollen Lead-Stimme des Gitarristen Wolfgang Lock füllen Drummer Uwe Gans und Bassist Detlef Blanke den Raum mit zweiten und dritten Stimmen, komplexen Harmonien bis zum perfekten Satzgesang. Und das nicht ab und zu, sondern als Basis des „Gordon“ Sounds.
Sorgt die Akustik-Gitarre für das harmonische Grundgerüst, übernimmt der Bass mit zusätzlichen Synthesizer Funktionen teilweise den Lead-Charakter, während das Schlagzeug groovend den Rhythmus untermauert. Gordon - das etwas andere Rock-Trio!

The Red Shamrock, Irish Pub: The Assassenachs

The Red Shamrock, Irish Pub: The Assassenachs | Dielingerstraße 25, Beginn 20.00 Uhr
Folk, Rock, Reggae und Acoustic Punk! Eine fantastische Verbindung schottischer und niederländischer Musikkultur bieten “The Assassenachs” um Bandleader Steve Dewar aus Edinburgh. Seit 1998 spielt dieses Trio in Pubs, Clubs und auf Festivals in ganz Europa ihren spannenden Mix aus Schottisch/Irischem Folk und selbstgeschriebenen Repertoire. Steve Dewar begeistert mit seinem filigranen Gitarrenspiel und einer überzeugenden Folkstimme. Der ebenfalls aus Schottland stammende Bodhrán Spieler Greig Coutts, vermittelt mit seinen präzisen Rhythmen den Eindruck, fest mit seiner Bodhrán verwachsen zu sein. Bei Erik de Jong hat man das Gefühl, seine Finger fliegen über das Akkordeon, ohne die Tasten zu berühren. Mit ihrer unglaublich lebendigen Spielweise haben sie einen magischen Einfluss auf die Beine der Menschen im Publikum. Zuletzt zu beobachten im Saal der Lagerhalle bei "Folk im Viertel".

Sonderbar: Ben Sebastian

SonderBar: Ben Sebastian - Sänger, Gitarrist & Entertainer! | Lohstraße, Beginn 21.00 Uhr
Mit seiner charismatischen Stimme und nur einer Akustikgitarre schafft er seinen authentischen Sound und überzeugt in seiner Performance durch Professionalität & Leidenschaft! Klassiker aus der Rock & Pop Geschichte - von The Rolling Stones, The Beatles über Robbie Williams, U2, The Police, Eric Clapton bis hin zu Bon Jovi und Oasis - gespielt als groovige originelle Akustikversionen, sowie eigene Songs geben der Show die nötige Portion Schärfe!  www.bensebastian.com

Alte Wirtschaft Peitsche: The Liverbeats

Alte Wirtschaft Peitsche: The Liverbeats | Heger Straße 1, Beginn: 20.02 Uhr
Die Band hat sich im Frühjahr 2015 zusammengefunden, um die Musik, die die einzelnen gestandenen Musiker von Ihrer Jugend an hörten und die sie stark beeinflusste, wieder aufleben zu lassen. Und das bodenständig, ehrlich, unmittelbar, ein wenig hemdsärmelig ohne die Anzüge der bekannten Beatles-Coverbands.
Das Musikprogramm der 4 Jungs aus dem Raum Osnabrück besitzt einen starken Fokus auf die frühe Zeit, als die Beatles noch teilweise unter anderem Namen in Liverpool (daran angelehnt der Bandname) oder Hamburg erste musikalische Gehversuche unternahmen bis hin zu der Zeit kurz nach der sogenannten „Beatlemania“ 1964/65. Doch auch live realisierbare Songs aus der folgenden Studiozeit der Beatles sowie Solostücke der After-Beatles-Ära fehlen nicht im Repertoire und vermitteln einen umfassenden Einblick in das musikalische Genie der Fab Four.

Zwiebel: Überraschung | Heger Straße 34, Beginn 21.00 Uhr

 

Dirty + Dancing: Die Barhocker und Jam Session | Heger Straße 14, Beginn 20.00 Uhr
Die Osnabrücker Liedermacher-Combo um Markus " Captn. Hauni" Haunhorst und Lui Walhorn eröffnen den Abend, Anschließen wie jeden Montag Akustik Jam Session: Jeder kann auf die Bühne und spielen - open end.