Auf ein Wort
- und das auf vielfältige Art und Weise

Auf ein Wort - Literaturfest am Heger Tor

Auf ein Wort - Literaturfest am Heger Tor!

Am Heger Tor und vor dem Kulturhaus dreht sich an diesem Nachmittag vieles um das geschriebene, gesprochene, gelesene oder gesungene WORT:

  • Büchermarkt am Heger Tor
  • Medienflohmarkt in der Lagerhalle
  • auf ein Wort "von & mit" ...
  • Dornröschen
  • Mitmach-Aktivitäten
  • Literaturbühne
  • Buchvorstellung

Büchermarkt am Heger Tor


mit der SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste in Osnabrück e.V.
Am Kunstbücher-Stand der VG-Initiative erhalten Sie erstmals den VG-Stoffbeutel - ein Kooperationsprojekt mit den Klimabotschaftern der Ursula-Schule, die sich für ein plastiktütenfreies Osnabrück engagieren.

Medienflohmarkt in der Lagerhalle


Alles was unterhält von privaten Anbietern! Der beliebte Bücherflohmarkt der Lagerhalle hat Zuwachs bekommen. Nicht nur was zwischen zwei Buchdeckel passt, ist lehrreich oder unterhaltsam. Nach der erfolgreichen Premiere im Januar können private Anbieter erneut ihre Regale räumen und neben den "analogen" auch digitale Medien anbieten: Bücher, Comics, Zeitschriften, Schallplatten, CDs, CD-Roms, DVDs und BlueRays, Hörbücher, Videos, Computer- und Konsolenspiele, Software, Brettspiele… Am gleichen Tag findet im Hger Tor Viertel die Veranstaltung "Auf ein Wort" statt.
Sie können einen Standplatz nur persönlich im Büro der Lagerhalle (Di-Fr 14.00-18.00 Uhr) gegen Entrichtung der Standgebühr von 2,- €/m mieten. Anmeldungen nehmen wir ab Dienstag, dem 1. September (ab 14.00 Uhr) entgegen.
Bitte beachten Sie: Die Urheberrechte umfassen jede Form von literarischen und künstlerischen Werken. Das heißt, alle Kopien jeglicher Medien und deren Verkauf gelten als Raubkopien, dessen Produktion und Verkauf illegal ist und dementsprechend bestraft wird.
Eintritt frei!

Auf ein Wort mit…


- Ursula Frühauf, Trauerbegleiterin im Osnabrücker Hospiz (14-15 Uhr)
- Hermann Queckenstedt, Direktor des Diözesanmuseum und VFL-Präsident (15-16 Uhr)
- Frank Otte, Dezernent der Stadt Osnabrück für Städtebau, Umwelt, Klimaschutz, Feuerwehr und Ordnung (16-17 Uhr)

Unsere Gäste stehen abseits der Bühne im genannten Zeitraum zum Gespräch bereit. Alle Fragen, Anregungen und Statements sind willkommen. Wer möchte, kann sich unter ig-hegertor@remove-this.altstadt-osnabrueck.de vorab zum Gespräch anmelden.

StadtgalerieCafé - Mitmach-Aktivitäten

Osnabrück Inklusiv / Wir bilden Vielfalt!


Mitmach-Aktivitäten des Projektes rund ums StadtgalerieCcafé. Ab 14.00 Uhr

Lagerhalle - Dornröschen

Dornröschen


Turbulentes, frei nach Grimm. Für Menschen ab 4
Eine Frau kommt auf ihren Dachboden um etwas zu suchen, da fällt ihr das alte Märchenbuch in die Hände und zieht sie mitten hinein in die Geschichte des Dornröschen. Da haben es der König und die Königin endlich geschafft, ihr Traum wird wahr, sie bekommen ein Kind. Alles ist gut, wäre da nicht die Sache mit der verpatzten Einladung. Und mit „Holla“ der Waldfee ist wirklich nicht zu spaßen. Die Prinzessin wird verwunschen. Der König versucht seine Tochter zu schützen, wo er nur kann. Sie wiederum versucht eigene Erfahrungen zu machen - das kann ja was werden! Und wie das im Märchen so ist, kommt am Ende der Prinz. Nur hat dieser hier ganz eigene Probleme. Er ist zu schüchtern, um sie zu küssen. Er muss sich was einfallen lassen....
Dauer: 45-50 Min. Vorverkauf: 6,- € (inkl. Kultur€) / Tageskasse: 7,- € /erm. 6,- € (inkl. Kultur€)

Literaturbühne vor dem Kulturhaus

    - Marienstraße 5/6

ab 14.00 Slam Poetry und Liedermaching

Julia Rieck

Julia Rieck (Singer-Songwriterin)


In Julias gefühlvollen deutschen und französischen Songs triumphieren bunte Li(e)bellen über innere Eisblumen, schultern sich Wasserlilie und Uhu, um sich gegenseitig die Welt des Anderen zu zeigen. Julia lädt dazu ein, das Leben wie durch ein Kaleidoskop wahrzunehmen - bunt und mit allen Sinnen - sowie die Sinnhaftigkeit des Sinnfreien zu genießen und noch vieles mehr. Homepage: www.facebook.com/voneisblumenundlibellen

Jenny Slam

"Jenny Prosatuiert" (Poetry Slam)


Wenn Worte die Seele zur Schau stellen, können Träumertexte entstehen oder Realitätsberichte, Momentaufnahmen, Herzkotze, Herz(luft)sprünge, wahre Worte, falsche Hoffnungen, kurzum: emotional Weises und Wirres.
Homepage: www.facebook.com/Jennyprosatuiert

Jan Niklas Kemper

Jenny Brames beim Poetry Slam der Lagerhalle:

   youtube 1 & youtube 2

Jan-Niklas Kemper beim Poetry Slam der Lagerhalle:

   youtube 1 & youtube 2

Dierk Seidel beim Poetry Slam, Soest und im SpecOps, Münster:

   youtube 1 & youtube 2

ab 15.00 Erfahrungen, Erlebnisse, Erkundungen

Björn Tillmann

Autorinnen und Autoren aus Lingen und Osnabrück stellen sich mit unterhaltsamen Sachbüchern und heiteren Geschichten vor. Lesungen und Erzählungen mit Nachhalleffekt, informativ, amüsant, anregend. Die Mitwirkenden stehen gern für Gespräche zur Verfügung und signieren ihre Bücher. Musikalisch begleitet werden die Literaten von Björn Tillmann:
Schon im Alter von neun Jahren sang Björn Tillmann vor Publikum – damals noch im Chor. Mit 14 griff er zur Gitarre. Beeinflusst durch Britpop-Vertreter wie Radiohead und The Kooks, aber auch The Doors war er zunächst in mehreren Bands aktiv, ehe er sich 2011 für eine Solokarriere entschied. Heute schreibt er Lieder mit nachdenklichen und melancholischen Texten in deutscher Sprache und geht als Singer/Songwriter seinen Weg, erprobt sich als Straßenmusiker, spielt vor großem und kleinem Publikum, stets ausschließlich eigene Songs. Beim Festival des Europäischen Liedes in Raciborcz, Polen, gehörte er zu den Preisträgern. Gebürtig aus dem Sauerland, studiert der 23-Jährige seit 2014 in Osnabrück. Björn Tillmanns Debüt-EP ist derzeit in Arbeit. Hörproben unter https://bjoerntillmann-music.bandcamp.com

ab 16.45 Buchvorstellungen

Eintritt frei! Die Mitwirkenden stehen gern für Gespräche zur Verfügung und signieren ihre Bücher.

Maria Braig: Amra und Amit

Maria Braig: Amra und Amit. Abschiebung in eine unbekannte Heimat.


Amra, die Tochter albanischer Eltern, die im Kosovokrieg nach Deutschland geflohen sind, wird nach ihrem 18. Geburtstag ins Herkunftsland ihrer Eltern abgeschoben. Amra, die weder das Land noch die Sprache kennt, findet sich plötzlich ohne Geld, Wohnung und Arbeit in einer ihr völlig unbekannten Welt wieder. Sie entwickelt ihre eigenen Überlebensstrategien und wird, um sich etwas sicherer zu fühlen, zu Amir, einem jungen Mann, der sich, wie viele andere auch, durch Müllsammeln und Gelegenheitsjobs über Wasser hält. Amras ehemaligen Schulkameraden gelingt es, sie illegal zurück nach Deutschland zu bringen, aber auch hier hat sie ohne legalen Aufenthaltsstatus keine Perspektive auf ein "normales" Leben, wie es vor der Abschiebung für sich geplant hatte.

Heike Drogies: Lebenskünstler³ – Im besten Alter

Heike Drogies: Lebenskünstler³ – Im besten Alter


Ein Buch für alle Lebenskünstler - egal welchen Alters - und diejenigen, die es werden wollen. Es zeigt Menschen, die den „Ernst des Lebens“ endlich hinter sich haben und die das Beste daraus machen. 80 Seiten, die Mut machen, auch in der zweiten Lebenshälfte aktiv etwas für sich zu tun und nicht nur Lebenszeit, sondern auch Lebensqualität zu gewinnen.