Kleines Fest in den Hoefen
im Heger Tor Viertel der Altstadt


Kleines Fest in den Höfen - Freitag, 12. Juni 2015

Kleines Fest in den Höfen - im Heger Tor Viertel am 13. Juni '14

Garantiert doppelte Entdeckerfreuden!
Die Interessengemeinschaft Heger Tor Viertel e.V. bereitet am Freitag, dem 12.6. wieder eine stimmungsvolle Sommerbühne für ein lebendiges, buntes und durchaus überraschendes Kulturprogramm. Das Heger Tor Viertel in der Osnabrücker Altstadt bietet dabei das richtige Ambiente zum Kultur-Flanieren. In den Gassen und hinter den malerischen Fassaden des Altstadtviertels verbergen sich zahlreiche kleine Innenhöfe und Plätze. An diesem Abend werden neun aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und zur Bühne für Musik, Theater und Kleinkunst. Doppelte Entdeckerfreuden sind garantiert! Los geht es ab 20.00 Uhr. Jeder Beitrag dauert ca. 30 Min. und alle 45 Min. beginnt an jedem Ort der neue Programmblock. Um 22.15 Uhr beginnen die letzten Auftritte. Einen festen Eintritt gibt es nicht. „Pay after“ bedeutet, Sie zahlen nach der Veranstaltung, was sie Ihnen Wert war! Erleben Sie das Heger Tor Viertel von seiner ungewöhnlichen Seite und lassen Sie sich genussvoll unterhalten und staunend bezaubern. Flyer zum ausdrucken oder speichern: Kleines Höfefest 2015
Wir freuen uns auf einen stimmungsvollen, gemeinsamen Abend - Ihre Interessengemeinschaft Heger Tor Viertel e.V.

Leider nur Frank - Innenhof der Lagerhalle, Rolandsmauer 26

Leider nur Frank - Innenhof der Lagerhalle, Rolandsmauer 26
Sieger des Singer / Songwriter Slam 2015
“Bevor es losgeht, sag mir bitte nur, wo es hingeht, damit ich weiß, wenn es dann doch anfängt, wohin uns das hier führt.“ Wohin es tatsächlich geht, weiß er nicht einmal selbst. Aber fest steht, dass die Lieder von Leider nur Frank eine Expedition in die Wirren aus Ehrlichkeit und Zynismus sind, in denen man sich zusammen mit dem Liedermacher verirren kann. Leider nur Frank ist das kurze Augenzwinkern zwischen den tiefen Emotionen, denn genau da geht es hin. Und da geht man am besten auch live hin! Leider nur Frank ist Honig, Milch, Wein und Essig für die Ohren, weil er seinen Emotionshaushalt auf einem silbernen Tablett serviert.

Braun & Hammer - Narzissmus brutal: Innenhof des Stadtgalerie Café, Große Gildewart 14

Braun & Hammer - Narzissmus brutal: Innenhof des Stadtgalerie Café, Große Gildewart 14
Heinz-Gerhard Witte und Holger Schmidt mit einer Mixtur aus Krimi, therapeutischen Gesprächen und seelischen Abgründen. Die zwei praktizierenden Osnabrücker Psychologen haben im letzten Jahr einen Psychokrimi über die Psychologen Braun und Hammer veröffentlicht. Wen wundert es da, wenn eine Lesung der Autoren auch irgendwie zur Therapiesitzung wird. Wer tief in die Absurditäten der menschlichen Psyche eintauchen will, sollte sich eine halbe Stunde mit Witte und Schmidt nicht entgehen lassen. Im Buch geraten die Therapeuten übrigens an die Grenzen ihres psychologischen Auftrages, als klar wird, dass sich ein Verbrechen anbahnt und der Narzisst dabei einen teuflischen Plan ausheckt. Ein Buch voller Spannung und Charakter!

Von wegen Tabea: Auf (der Plattform) des Heger Tors

Von wegen Tabea: Auf (der Plattform) des Heger Tors
Zwei ganz unterschiedliche Songwriternaturen treffen aufeinander: Tabea Mangelsdorf und Fabian von Wegen. Die Lust einfach mal was Neues, etwas anderes und zwar gemeinsam auszuprobieren ist es, was die beiden antreibt. 2 Stimmen, 1 Gitarre, 1 Piano und kleine Überraschungsinstrumente (und Überraschungsmomente). Die beiden Songwriter spielen neben ihren eigenen Liedern in dieser Duo-Formation vor allem gecovertes Repertoire: Mit Tom Waits, Eva Cassidy und Joni Mitchell Balladen, über Jessie J's R'nB und Tim O'Brien's Folk/Country bis hin zu jazzigen Bossanova-Klängen bringt das Songwriter-Duo eine musikalisch spannende Reise, in bis zu vier Sprachen auf die Bühne.

SedmanDuo: Steinwerkshof, Bierstraße 7

SedmanDuo: Steinwerkshof, Bierstraße 7
Gesang und Bass - eine ungewöhnliche Kombination für ein Duo, doch Seda und AdMan schaffen mit ihren Interpretationen von bekannten und unbekannten Popsongs eine Atmosphäre der besonderen Art. In ihren Stücken mischen sich, durch ihre Arbeit in unterschiedlichen Bands (u.a. Blues Company) verschiedene Stilistiken zu einem neuen, ungehörten Klangerlebnis. Dabei ergänzen sich Sedas kraftvoll-soulige Stimme mit AdMans virtuosem Bassspiel zu einer Performance voller Herz und Hingabe.

Marada: Hof vor dem Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9

Marada: Hof vor dem Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9
Das Trio MARADA bietet mal mit Hilfe von Loopstation, E.-Gitarre und dezent gesetzten Digitaleffekten, mal ganz traditionell rein akustisch hispanoamerikanische Musik, Chanson und Gitarrenduette dar.
Maria di Zio (Voc.), Ralf Quermann (Git., Bass, Perc.), David Wiesner (Git., Bass)

Sportfreunde Haseglück: Hinterhof Figurentheater, Kleine Gildewart 9

Sportfreunde Haseglück: Hinterhof Figurentheater, Kleine Gildewart 9
Das Improvisationstheater aus der Lagerhalle, bietet den Besuchern eine abwechslungsreiche und rasante Show der unterschiedlichsten Spielformen des Impro Theaters: mal kurze, mal längere Geschichten, mal komisch-absurd, mal nachdenklich und berührend, aber immer geschaffen in dem Moment, in dem die Zuschauer das Startsignal geben. Durch schnelle und laute Zurufe gestalten die Zuschauer auch das weitere Geschehen auf der Bühne aktiv mit.

KonKlaChor: Hof der Superintendentur Osnabrück, Marienstr. 13/14

KonKlaChor: Hof der Superintendentur Osnabrück, Marienstr. 13/14
Klarinetten von Klassik bis Klezmer
Unter der Leitung von Allan Ware spielt der Chor Werke für Klarinettenensemble von Klassik bis Klezmer für 12 Klarinetten aller Größen, von Kontrabaß bis zur kleinen Es-Klarinette. Der Klarinettenchor ist eine in Ländern wie Belgien, den Niederlanden oder den USA sehr beliebte Ensembleform, in der verschiedenste Instrumente aus der Familie der Klarinette eingesetzt werden. Mal wird der Klang eines Klarinettenchores mit demjenigen einer Kirchenorgel gleichgesetzt, mal wähnt man sich im Konzert eines Streichorchesters.

Kleinograph: Marienstrasse

Kleinograph: Marienstrasse
Die KLEINSTE POP-Jazz BAND DER WELT
Zwei Jazzmusiker mit Rock-, Pop- & Blues-Wurzeln mischen Popjuwelen der 80er Jahre mit Effekten, Improvisation und Live-Looping. Klassiker und Evergreens aus Swing, Latin und Blues werden in der Duo Besetzung elegant verwandelt. Eine facettenreiche Stimme mit Gänsehaut-Effekt (Anja Klein) und ein versierter Gitarrist (Stephan Niedenführ), der immer wieder fantastische Soundlandschaften zaubert und dabei den Herzschlag des Duos trägt; mehr braucht es nicht!